Beauty + Style

Hightech trifft Tradition. Elektrorasierer von Panasonic.

Vom Katana zum Elektrorasierer: Japanese Bladetech.

Mit dem Ende der feudalen Gesellschaft in Japan hatte ein ganzer Handwerkszweig plötzlich nichts mehr zu tun. Hunderte Schwertschmiedebetriebe, Schleiferfamilien und Scheidenmacher, die für die Kaste der Samurai die Schwerter kunstvoll gefertigt hatten, waren mit dem Erlass eines Waffenverbots in der Öffentlichkeit plötzlich arbeitslos. Doch wohin mit der Kompetenz aus 1’000 Jahren Streben nach Perfektion bei der Klingenherstellung?

Die Tradition des Strebens nach Perfektion: Die DNA Japans.

Das gesamte Wissen, um die Bearbeitung von Stahl, das in fast 1’000 Jahren japanischer Schwertschmiedekunst entstanden war und tief in der Indentität der Menschen verwurzelt war, musste einem neuen Zweck angepasst werden. Die metallurgischen Spezialisten begannen sich auf die Herstellung ziviler Gegenstände, sprich Messer, Werkzeuge und Rasierklingen, genannt „Kamisori“ zu spezialisieren. Mit der gleichen Hingabe, die vorher in die Fertigung von Katana-, Wakizashi- und Tantoklingen einfloss, entstanden nun Präzisionsschneiden für Rasiermesser, Sägen, Stechbeitel und Scheren.

Hingabe beim Schmieden, Härten, Schleifen und Prüfen.

Panasonic hat dieses traditionell gewachsene Handwerk und das Streben nach Perfektion mit modernster Technologie vereint. Dabei herausgekommen sind ultrascharfe und unverwüstliche japanische Rasierklingen aus dem weltberühmten Yasuki-Hagane-Edelstahl. Und eine neue Generation von Panasonic Rasierern für eine unvergleichlich präzise Rasur. Sorgfältig geschmiedet, exakt bei der optimalen Temperatur gehärtet und so präzise geschliffen, dass auch unsere Vorfahren wohl statt zum „Kamisori“ heute eher zu einem Panasonic Elektrorasierer mit Japanese Bladetech greifen würden.

Nanopolierte Klingen schaffen Glätte.

Hinter den hauchdünnen, bogenförmigen Scherfolien lauern nanopolierte Klingen mit einem Schneidwinkel von 30° auf jedes Barthaar, das sie kriegen können. Der Schliff der Klinge auf den perfekt für die Elektrorasur geeigneten Winkel und das Klingenfinish mittels Nanopolitur gewährleisten, dass jedes Haar mit der gleichen Schärfe und Präzision so nah wie möglich an der Epidermis „gefällt“ wird. Nur so erreichen Sie eine Rasur, die sich auch bei dichtem Bartwuchs  lange glatt anfühlt.

Panasonic Shaver Blade

Höchstleistung an den Stellen, wo sie gebraucht wird.

Schön wenn der Rasierer mitdenkt. Mit dem Bartdichtensensor in den aktuellen Geräten müssen Sie nicht mehr über einer besonders „dichtbewaldeten“ Stelle hin und her rasieren. Der Sensor erkennt, wie dicht die Barthaare stehen oder ob eine Stelle bereits glatt ist und passt die Schwingungen des Linearmotors entsprechend in der Leistung an. Das spart Zeit bei der gründlichen Rasur und schon die Haut an Stellen, die bereits perfekt rasiert sind.

Nass- und Trockenrasur inklusive.

Alle aktuellen Panasonic Rasierer können sowohl trocken als auch nass mit Rasierschaum verwendet werden. So sind Sie flexibel je nach Ort und Zeit, in der Sie Ihr Gerät benutzen. Da die Rasierer wasserdicht sind, ist auch die Reinigung unkompliziert: Einfach mit etwas Flüssigseife unter fliessendem Wasser abspülen.

Panasonic Shaver Blade

Der Haut zuliebe: Nickelfrei und hypoallergen.

Wir streben nach der perfekten Rasur – ohne Nebenwirkungen. Deswegen sind anders als bei vielen anderen Anbietern alle Panasonic Schermesser und Scherfolien aus nickelfreiem Yasuki-Hagane Edelstahl gefertigt, um bei unseren Anwendern keine allergischen Hautreaktionen und Hautreizungen hervorzurufen.

70’000 Schneidbewegungen pro Minute.

Der Linearmotor bringt immer 100% Topleistung – ganz gleich, ob der Akku frisch geladen oder fast leer ist. Jedes Schermesser bewegt sich pro Minute bis zu 14’000 Mal und sorgt bei den 5-Klingen Modellen für eine unglaubliche Gesamtleistung – die Sie letztendlich in Ihrem Gesicht spüren werden.

Das alles mag insgesamt komplex oder gar übertrieben klingen. Aber im Grunde ist es nur die Fortführung unseres genetisch verankerten Strebens nach Perfektion. Probieren Sie das Ergebnis in Ihrem Badezimmer aus und überzeugen Sie sich, dass es den Aufwand wert war.