Foto + Film

Neuer Sensor: Revolution in der Kamera-Technik.

Panasonic entwickelt einen organischen Sensor.

Eingefleischte Foto- und Film-Fans wissen längst: Blosses Megapixel-Geprotze war gestern. Auf die inneren Werte einer Kamera kommt es an beim Fotografieren bzw. Filmen. Viele Megapixel sind zwar gut und schön, aber vor allem die Schnittstelle vom Sensor zur bildgebenden Verarbeitung machen den Unterschied.

Im Bereich Sensor-Technologie kann Panasonic einen wichtigen Meilenstein vermelden: Wir haben unter Einsatz einer organisch aufgebauten, fotoleitenden Schicht (englisch „Organic Photoconductive Film“ oder kurz „OPF“) eine neue Sensor-Generation entwickelt, die ein deutlich breiteres Farbspektrum und einen bis zu 100fach grösseren Dynamik-Umfang („Dynamic Range“) einfangen kann als die modernen Silikon-basierten BSI-Kamera-Sensoren der heutigen Generation.

Der Sensor punktet mit bis zu 100fach höherer Dynamik.

Der Clou dabei: Die lichtsensitive OPF-Schicht liegt auf der Verdrahtung des Sensors und ist rund vier bis fünfmal dünner und wesentlich lichtdurchlässiger als die Deckschicht konventioneller Bildwandler.

Höhere Lichtausbeute, bessere Dynamik.

Panasonic-Organic-Sensor_Technologie

Die neue Technologie ermöglicht eine höhere Lichtausbeute, bessere Dynamik, besseres Rauschverhalten und fängt Licht mit einen Einfallswinkel von bis zu 60 Grad ein – bei einem herkömmlichen CMOS-Sensor klappt das nur mit 30 bis 40 Grad.

Und noch einen Vorteil bringt der geringere Platzbedarf des organischen Sensors: Das kompaktere Design lässt mehr Flexibilität beim Objektiv-Design zu.

Schluss mit „Rolling Shutter“-Effekt.

Eine Herausforderung beim Fotografieren bzw. Filmen bewegter Motive (etwa einem Helikopter) ist, dass die Belichtung aller Bildpunkte nicht zum exakt gleichen Zeitpunkt erfolgt, da konventionelle Sensoren spalten- oder zeilenweise ausgelesen werden, was eine Zeitverzögerung mit sich bringt. Filmemacher und Fotografen nennen dieses lästige Problem den „Rolling Shutter“-Effekt. Der neuentwickelte Sensor löst dieses ärgerliche Problem ein für alle mal.

„Global Shutter“ für bessere Bewegtbild-Aufnahmen

Panasonic-Global_Shutter_Technology

Denn der neue Sensor hat einen so genannten „Global Shutter“ (auch „globaler Verschluss“ genannt) integriert. Dieser bedeutende Aspekt unserer neuen Sensor-Technologie ist insbesondere für ambitionierte Videofilmer und Cineasten interessant. Da die Belichtung nun an jedem Punkt des Sensors zum selben Zeitpunkt stattfindet, gehören die lästigen Verschiebungen im Bild bei sich schnell bewegenden Objekten endlich der Vergangenheit an.

100 Patente zum organischem Sensor.

Wir investieren viel in die Weiterentwicklung moderner bildgebender Verfahren und freuen uns darauf, die revolutionäre OPF-Technologie in unsere Produkte zu integrieren. Bislang bestehen international rund 100 Patente für die neuen Sensor-Technologie.

Einsatz auch im B2B-Umfeld.

Über den Einsatz in „klassischen“ Kamera-Systemen hinaus, bietet sich die Technologie auch für viele weitere Einsatzgebiete an: Im schnell wachsenden „Panasonic Business„-Geschäftsbereich klügeln unsere Ingenieure schon neue Anwendungsgebiete in Industrie und Forschung für die revolutionäre Sensor-Technik aus.

Abbildung oben: LUMIX FZ300