Foto + Film

Vermeiden Sie Spiegelungen: Fernsehen bei Tageslicht.

So erreichen Sie auch in hellen Räumen eine hohe Bildqualität.

Es ist ein verschlafener Sonntag und Sie haben überhaupt keine Lust auch nur einen Fuss vor die Tür zu setzen. „Lieber einen spannenden Thriller gucken und gemütlich auf der Couch den Tag verbringen“, denken Sie sich. Doch hier beginnt häufig der Ärger: Fernsehen bei Tageslicht kann gerade bei dunklen Filmen problematisch sein. Je nach Lichteinfall treten störende Reflexionen auf und Sie können kaum noch nachvollziehen, was sich auf dem Bildschirm abspielt. Mit den richtigen Helligkeitseinstellungen des Fernsehers und hilfreichen Aufstelltipps, können Sie aber auch problemlos tagsüber in toller Bildqualität fernsehen.

Fernsehen bei Tageslicht: Es kommt auf die Platzierung an.

Fernseher ein, Alltag aus: Entspannung steht beim Fernsehen oft im Mittelpunkt – ob Sie nun einen tollen Film oder eine Quizsendung schauen. Perfekte TV-Momente können Sie aber nur geniessen, wenn Sie Ihren Fernseher optimal im Raum platzieren. Die Frage ist: Wo ist der perfekte Ort, damit es keinen störenden Lichteinfall gibt?

Alle Lichtquellen, die frontal oder seitlich auf den TV treffen, können den Fernsehspass beeinträchtigen.

Natürlich hängt die Positionierung des Fernsehers immer von den räumlichen Gegebenheiten ab. Wo befinden sich die Anschlüsse für Antennenstecker, Satellitenkabel bzw. Kabelanschluss? Am einfachsten ist es natürlich, den Fernseher dort hinzustellen, wo die Anschlüsse aus der Wand kommen – besonders weil Sie dadurch keine Kabel durch den Raum legen müssen. Den Lichteinfall berücksichtigt diese Methode allerdings nicht.

Probieren Sie verschiedene Stellen aus.

Ungünstig ist es in jedem Fall, Ihr TV-Gerät an der gegenüberliegenden Seite des Fensters aufzustellen, da so sehr viel Tageslicht reflektiert wird. Das eigentliche Programm verschwindet – Fernsehen bei Tageslicht wird nahezu unmöglich.

Achten Sie daher auf die Ausrichtung Ihres Fernsehers zum Fenster, damit Sie nicht an Bildqualität einbüssen! Ideal ist ein rechter Winkel zum Fenster, da so nur sehr wenig Tageslicht direkt auf den Bildschirm fällt. Reflektierende Stellen bleiben damit aus.

Auch die Option, den Fernseher mit dem Rücken zur Fensterwand aufzustellen, lohnt sich. Licht fällt damit nie direkt auf den Bildschirm. Bei zu viel Sonnenschein kann es allerdings sein, dass die speziellen Lichtverhältnisse überaus anstrengend für Ihre Augen werden können. Daher bietet sich diese Lösung eher für grössere Räume an.

Nicht nur Tageslicht kann stören.

Auch künstliche Lichtquellen, können Ihren Fernsehspass beeinträchtigen. Deckenlampen etwa sollten – wenn sie über einen Schirm verfügen – weggerichtet werden. Stehlampen oder tiefhängende Esstischlampen haben oft einen ähnlichen Effekt wie einfallendes Sonnenlicht, daher sollte ihr Licht ebenfalls nicht frontal auf den Bildschirm fallen.

Bei modernen Modellen ist das Problem mit dem Lichteinfall dank hohen Spitzenhelligkeiten nicht mehr so problematisch: Der 4K PRO UHD TV TX-43EXW754 hebt mit HDR Multi das Heimkino-Erlebnis auf ein völlig neues Niveau. Dazu passt, dass in diesem Fernseher ein Super Bright Panel verbaut ist. Zusammen mit einem attraktiven Design mit hochwertigen Materialien und elegantem Metallfuss sowie Cinema Surround Sound Pro-System, können Sie damit auch in hellen Räumen Ihre Lieblingsfilme in toller Bild- und Tonqualität geniessen.