Genuss

Hausgemachte Burgerbrötchen

Knallbunt mit Rote-Bete- und Karottensaft.

Alle lieben Burger! Erst recht, wenn die Burgerbrötchen so zum Anbeissen aussehen wie diese hier. Für die knalligen Farben mischen sich Rote Bete- und Karottensaft unter den Teig. Schmeckt nicht nur mit klassischen Burger-Patties, sondern auch ganz veggie. Serviere die Burger z.B. mit Falafel, Rübenketchup, Cashew-Aioli-Sauce und einem saisonalen Salat oder mit hausgemachter Marmelade.

Zutaten für 5 Burgerbrötchen

  • 250 g Bio-Dinkelweissmehl
  • 150 g frischer Rote Bete- oder Karottensaft
  • 1 1/2 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 TL Trockenhefe
  • 3/4 TL Salz
  • weisse und schwarze Sesamsamen zum Bestreuen
  • extra Öl und Ahornsirup zum Bürsten

Zubereitung

  • Für den Rote-Bete-Saft: Knollen waschen und in Stücke schneiden. In den Slow Juicer geben, bis Sie 150 g Saft erhalten.
  • Für den Karottensaft: Möhren waschen und schälen. Anschliessend auch hier im Slow Juicer 150 g Saft auspressen.

Wenn du sowohl die Karotten- als auch die Rote-Bete-Brötchen backen möchtest, stelle zwei Teige mit dem jeweils gewünschten Gemüsesaft her.

  • Für den Brötchenteig alle Zutaten (bis auf das Salz) in die Backform des Brotbackautomaten geben.
  • Lasse dann den Teig kneten bis er glänzt und elastisch ist. Wir empfehlen ein Knetprogramm mit 10-12 Minuten Laufzeit.
  • Während der letzten 5 Minuten das Salz hinzufügen. Anschliessend weiter kneten, bis das Salz gut in den Teig eingearbeitet ist.

Burgerbrötchen aus dem Brotautomaten nehmen

  • Forme den Teig zu einer Kugel. Dann in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 3 Stunden gehen lassen.
  • Wenn sich das Teigvolumen fast verdoppelt hat, geht es weiter.
  • Damit alle Brötchen gleich gross werden, den Teig wiegen und in 5 gleich schwere Portionen teilen.
  • Jeden Teigball kneten.
  • Lege die Brötchen in einem Abstand von ca. 3 cm auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und weitere 2,5 bis 3 Stunden gehen lassen.
  • Wenn die Brötchen ausreichend aufgegangen sind, entferne die Folie.
  • Bestreiche jedes Brötchen mit einer Mischung aus 1 Esslöffel Ahornsirup und 1 Esslöffel Olivenöl. Anschliessend mit weissem und schwarzem Sesam bestreuen.
  • Lasse die Brötchen noch 3 bis 5 Minuten ruhen.
  • Danach 12 Minuten bei 180 °C backen.
  • Nach dem Backen die Burgerbrötchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen, bevor du sie schneidest und belegst.

Du hast Burgerbrötchen übrig?

Diese Burgerbrötchen kannst du auch super auf Vorrat backen. In Zip-Food-Beuteln oder Vorratsdosen halten die veganen Rundstücke im Kühlschrank 2-3 Tage und im Gefrierschrank sogar 2-3 Monate.

Beim Backen dieser Köstlichkeit hatte Francesca Bettoni Unterstützung von unserem Croustina-Brotbackautomaten SD-ZP2000. Er kann natürlich nicht nur Teig zubereiten. Vor allem leckere Brote mit Knusperkruste sind seine Spezialität. Übrigens auch glutenfrei, wenn gewünscht. Oder probiere eines der kreativen Programme z.B. für Marmelade, Kuchen und Pizzateig.