Lifestyle

Der perfekte Post

Wie geht eigentlich gutes Social Media?

Eine Welt ohne Social Media? Kaum vorstellbar! Wir posten, sharen und liken um die Wette – ob zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs. In nur wenigen Jahren haben soziale Netzwerke unseren Alltag komplett verändert. Wir informieren uns über YouTube oder Facebook, schauen uns das nächste Ferienziel auf Instagram an oder suchen die besten Jobs auf Karriereplattformen. Zudem hat Social Media neue «Berufe» erfunden und die Jobwünsche verändert – heute will der Nachwuchs lieber Influencer oder YouTuber werden anstatt Lokführer oder Tierärztin. Und nicht zuletzt bietet Social Media viel Kurioses und eine Menge Rekorde. Beispiele gefällig?

Tatsächlich ein Instagram-Star

Von Eiern und Elefanten

Eine echt grosse Nummer: Mit rund 6,89 Milliarden Views ist das Musikvideo zu dem Song «Despacito» von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee das meistgesehene YouTube-Video aller Zeiten. Und auch Eier können Rekorde aufstellen. Richtig gelesen, Eier! Ein Instagram-Bild von einem braunen Ei hat über 54 Millionen Likes. Ein unbekannter User wollte mit dem Frühstücksklassiker die meisten Likes erhalten – hat geklappt! Und das erste Instagram-Foto aller Zeiten? Das wurde von Instagram-Mitbegründer Kevin Systrom am 16. Juli 2010 gepostet. Es zeigt einen süssen Hund, der uns mit braunen Kulleraugen anschaut. Übrigens: Im ersten YouTube-Video sind ebenfalls Tiere zu sehen. Und zwar Elefanten. Der Clip ist 18 Sekunden lang und immer noch online. Wir sehen YouTube-Mitbegründer Jawed Karim im Zoo vor einem Elefantengehege. Er informiert uns, dass Elefanten wirklich lange Rüssel haben – trotzdem wurde YouTube so erfolgreich.

Mit Social Media ganz nach oben

Tipps für bessere Posts

Mittlerweile tummeln sich überall Social-Media-Stars. Ob auf YouTube, Instagram oder TikTok – jede Plattform hat seine eigenen Berühmtheiten. Wer ganz oben mitspielt, zählt Millionen von Followern und verdient mit Social Media viel Geld, zum Beispiel durch Werbung. Doch warum sind manche YouTuber oder Influencer erfolgreicher als andere? Und warum wird man nicht automatisch ein Internet-Star? Wer nicht prominent ist, muss klein anfangen und sich seine Follower hart verdienen. Dabei können die folgenden Basic-Tipps helfen:

Tipp 1: Relevante Inhalte

Nur wer seine Community gut informiert oder unterhält, hat die Chance, dass sein Post kommentiert und geteilt wird – was wiederum die Reichweite steigert. Wichtig sind also hochwertige Inhalte, auch Content genannt.

Tipp 2: Sehr gute Bilder und Videos

Bilder und Videos sollten unbedingt eine hohe Qualität haben. Zudem müssen sie zum Post-Inhalt passen. Auch eine einheitliche Bildsprache ist wichtig, um den Wiedererkennungswert des Accounts zu stärken. Darum lieber auf gekaufte Bilder verzichten, da diese nicht so individuell auf den Nutzer zugeschnitten sind wie selbst produzierte Fotos.

Tipp 3: Es kommt auf die Plattform an

Ein erfolgreicher Post auf Facebook muss nicht zwingend auf Instagram funktionieren. Jede Plattform unterscheidet sich in den Post-Vorgaben und Bildformaten. Darum ist es wichtig, die Inhalte für die jeweilige Plattform individuell aufzubereiten. Bilder und kurze Texte eignen sich zum Beispiel für Instagram und Pinterest. Sind längere Texte nötig, ist Facebook oder Twitter die bessere Wahl.

Tipp 4: Perfektes Timing

Wer zum Beispiel Geschäftsleute ansprechen möchte, sollte seine Inhalte eher in der Mittagspause oder abends posten – dann ist die Wahrscheinlichkeit am grössten, dass diese Zielgruppe Zeit für Social Media hat. Jüngere Follower hingegen können pro Tag häufiger angesprochen werden.

Tipp 5: Hashtags einsetzen

Unbedingt passende Hashtags nutzen, die genau zum Post-Thema passen. Beispiel Lieblingsgericht, da passen die Hashtags #food, #lecker oder #kochen. So können die Nutzer leichter bestimmte Beiträge finden. Auch beliebt: Hashtags von aktuellen Diskussionen aufnehmen, wenn sie thematisch zum Post passen (zum Beispiel #icebucketchallenge oder #summer).

Bild-Qualität im Fokus

Wer auf Social-Media-Plattformen Erfolg haben will, braucht nicht zuletzt auch Kreativität und Glück – und das richtige Equipment. Zum Beispiel die Lumix G110 «Vlogger»-Kamera von Panasonic. Damit geht Social Media ganz leicht: Die extrem kompakte Systemkamera mit 20 Megapixeln, frei beweglichem Display sowie 4K-Video-Funktion macht eine schwere Kameraausrüstung überflüssig – und wird so zum perfekten Begleiter für alle Social-Media- und Web-Content-Gestalter. Ihre

hervorragende Bild- und Tonqualität bringt die nötige Professionalität in jeden Post, egal ob auf YouTube, Instagram oder Facebook. Exzellente Fotos und Videos sind also kein Zufall mehr. In diesem Sinne: Wir wünschen euch viele tolle Post-Ideen und einen erfolgreichen Social-Media-Account!

Lumix G110: Social Media leicht gemacht