Lifestyle

Eine Bilderreise durch das faszinierende Indien.

Kaum ein Land zieht einen so in seinen Bann und ist so fotogen.

Während Fernreisen dieses Jahr aufgrund der aktuellen Lage für die meisten von uns ausblieben, möchten wir euch heute dafür virtuell in ein exotisches Land entführen. Und war mit Eindrücken sowie einer kleinen Bilderreise durch das faszinierende Indien.

Die letzten Jahre durften wir als Reiseblogger viel von der Welt sehen. Doch kaum ein Land zieht einem so in seinen Bann und ist so fotogen, wie Indien. Das Lächeln der Menschen, die farbenfrohen Gewürze an jeder Ecke, die prunkvollen Tempel und die unglaublich spannende Kultur, machen das Land zu einem Reiseziel, welches man mit Sicherheit nie vergisst. Die einen lieben es, die anderen empfinden eine Indien Reise als anstrengend. Doch eines ist sicher. Für jeden Fotografen ist eine Reise in dieses faszinierende asiatische Land ein Traum.

Wir haben Indien im Dezember 2019 besucht und dabei den Süden des Landes bereist. Vor der Reise wussten wir selbst nicht recht, was uns erwarten würde. Und ob uns Indien überhaupt gefallen wird. Doch was soll ich sagen… Wir waren begeistert! Oder sagen wir, total fasziniert. Ja, fasziniert trifft es am besten. Manchmal waren wir auch etwas überfordert von den vielen Eindrücken, keine Frage. Doch wir würden irgendwann auf jeden Fall wieder an diesen Ort reisen. Denn eins darf man nicht vergessen: Indien ist wahnsinnig gross. Ein Jahr würde nicht reichen, um alle Sehenswürdigkeiten zu sehen. Und so haben auch wir natürlich erst einen ganz kleinen Teil von Indien, besser gesagt Südindien, gesehen.

Unsere Reiseroute durch Südindien

Unsere Reise führte uns von Chennai (früher Madras) über Mahabalipuram über Thiruvannamalai, Srirangam, Tanjore, Madurai bis Munnar. Und von dort über die Kerala Backwaters bis schliesslich nach Cochin, im Westen des Landes. Eine Route von der Ostküste an die Westküste, quer durch Südindien, welche wir so absolut empfehlen können.

Dabei haben uns stets unsere Lumix S1 sowie die Lumix S9 begleitet. Viele der Portraits in diesem Beitrag sind mit der S1 sowie dem Lumix S Pro 50mm f/1.4 entstanden. Ein Objektiv, welches wir seit 1.5 Jahren nutzen und absolut begeistert davon sind. Kein Wunder gilt es als eines der besten 50mm Objektiven auf dem Markt. Das Objektiv ist eher schwer und hat als High-End Modell seinen Preis. Aber die Bildqualität überzeugt. Da lohnt sich das Extragewicht auch auf Reisen auf jeden Fall!

Indien-Reise: Achtung vor den Fettnäpfchen

Touristen in Indien sollten sich vor der Abreise unbedingt über die kulturellen Besonderheiten des Landes informieren. Sonst läuft man Gefahr, in das ein oder andere Fettnäpfchen zu treten.

Dazu gehört beispielsweise, dass bei Frauen tiefe Ausschnitte und kurze Röcke nicht gern gesehen werden, beim Besuch von Tempelanlagen Knie, Schultern und Ausschnitt immer bedeckt sein sollten (auch bei Männern) oder dass es unhöflich ist, jemandem die Fusssohlen zu zeigen. Ausserdem wird nur mit der rechten Hand gegessen, da die linke Hand als unrein gilt. Und Kühe sind in Indien heilig! Das geht so weit, dass sie im Strassenverkehrt Vortritt geniessen bzw. auf den Strassen geduldet werden. Und so kommt es nicht selten vor, dass in Indien auch mal eine Kuh mitten auf der Strasse steht!

Fotografieren in Indien

Für Fotografen gilt natürlich wie überall auf der Welt, dass man keine Menschen ohne ihre Einwilligung ablichten sollte. Klar. Wir waren aber noch nie in einem Land, wo sich die Menschen so sehr gefreut haben, wenn man sie fotografiert! Oft wurden wir sogar darum gebeten. Trotzdem sollte man vorher natürlich immer erst fragen.

Es war schön zu sehen, wie stolz viele Inder waren, wenn man sie fotografierte. Nicht selten kamen dann noch Freunde dazu und signalisierten, dass man sie doch auch fotografieren sollte. Und auch wir Touristen sind beliebte Fotomotive in Indien! Vor allem in Tempelanlagen oder bei anderen Sehenswürdigkeiten wurden wir oft angesprochen und um ein Foto gebeten. Das gehört einfach dazu. Umso schöner, wenn am Schluss beide Seiten Freude am eingefangenen Motiv haben, oder?

Und nun möchten wir euch einmal quer durch Südindien entführen und einige Bilder unserer Reise zeigen. Ein Land, geprägt vom Lächeln der vielen herzlichen Menschen, den vielen Farben, egal ob beim Essen, der wunderschönen Kleidung der Inder oder bei den Tempelanlagen und ja – auch dem Land des absoluten Chaos.

Liebe Grüsse und bis bald,
Valeria & Adi von LittleCITY.ch