Lifestyle

Es lebe das Picknick!

Wie der Genuss im Freien die Welt eroberte.

Den Sommer geniessen – dazu gehört für viele auch ein schönes Picknick am See oder in den Bergen. Kein Wunder: Picknicken unter freiem Himmel bietet ein kulinarisches Sommervergnügen für jeden Geschmack. Ob romantisch zu zweit oder gesellig mit Freunden oder der Familie, ein idyllisches Picknick ist immer ein tolles Erlebnis. Doch wann wurde der beliebte Sommerspass eigentlich «erfunden»? Tatsächlich war das gemeinsame Essen im Freien bereits in der Antike bekannt. Und im Mittelalter speisten Reisende nicht selten draussen, wenn sie auf ihrem langen Weg keine Unterkunft finden konnten. Doch bis zum heutigen Picknick war es noch ein weiter Weg…

Gemeinsam picknicken – schon früher ein Renner


(Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/James_Tissot_-_La_Partie_carrée.jpg)

Wer hat’s erfunden?

Das Picknick, so wie wir es heute kennen, kam erst im 17. Jahrhundert in Frankreich in Mode. Vor allem Adelskreise erfreuten sich daran, ihr Mahl an einer langen Tafel in der freien Natur zu geniessen. So richtig populär wurde das Picknick allerdings im viktorianischen England. Queen Viktoria liebte es, draussen zu speisen und setzte so einen neuen Trend. Doch woher stammt eigentlich das Wort «Picknick»? Das ist nicht ganz sicher: Wahrscheinlich vom französischen Ausdruck «pique-nique». Der Begriff setzt sich zusammen aus «piquer» (aufpicken) und «nique» (Kleinigkeit). Doch auch die Engländer beanspruchen das Wort für sich, abgeleitet von «to pick» (etwas holen). Die Wahrheit liegt vermutlich in der Mitte. Auf jeden Fall wurde der klassische Picknickkorb, der sowohl das Essen als auch eine Decke, Geschirr und Besteck enthält, im 19. Jahrhundert von den Briten erfunden. Seitdem ist der Picknickkorb ziemlich gross rausgekommen…

Die Mutter aller Picknickkörbe

Darf’s ein bisschen grösser sein?

Im amerikanischen Städtchen Newarc steht wahrscheinlich der grösste Picknickkorb der Welt. Genauer gesagt handelt es sich um ein Bürogebäude, dessen Umrisse und Form an einen riesigen Flechtkorb erinnert. Und das ist kein Zufall: Im Gebäude sitzt eine Firma, die Picknickkörbe herstellt – wer hätte das gedacht!? Mittlerweile ist der riesige Korb einer der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Und natürlich eine tolle Werbung für die Picknickkörbe. Einen anderen Rekord in Sachen Picknick haben die Franzosen am 17. März 2019 aufgestellt – und das wortwörtlich: Sie stellten den längsten Picknicktisch der Welt auf mit unglaublichen 401 Metern! Rund 2000 Menschen nahmen Platz. Der Anlass: Das 50-jährige Jubiläum des Pariser Grossmarktes. Doch nicht überall sind Picknicker erwünscht…

Das teuerste Picknick der Welt?

Andere Länder, andere Sitten. Wer zum Beispiel in Venedig an der Rialto-Brücke ein Picknick abhält, muss mit einer Strafe von bis zu 1000 Euro rechnen! So geschehen dieses Jahr im Juli. Zwei Touristen machten mit einem kleinen Kaffeekocher, Tassen und Löffeln an Venedigs berühmter Brücke ein kleines Picknick – und mussten danach 1000 Euro Busse zahlen. Ein teures Vergnügen. Auch in anderen italienischen Städten wie Rom oder Florenz gilt an vielen historischen Orten ein absolutes Picknickverbot. Also besser vorher informieren, wo ein Picknick erlaubt ist und wo nicht. Aber im Ernst: So ein Picknick ist doch sowieso inmitten der Natur am schönsten, oder? Vor allem bei uns in der Schweiz.

Das perfekte Picknick

Die Schweiz bietet unzählige tolle Plätze, um zu picknicken. Ob am See, im Wald oder mit Bergpanorama – jeder Picknickplatz lädt zum Entspannen und Wohlfühlen ein. Dabei dürfen natürlich kulinarische Highlights nicht fehlen. Beispielsweise eine köstliche Erfrischung gepresst aus frischem Obst oder Gemüse. Solche Säfte lassen sich ganz leicht zubereiten, zum Beispiel mit den Panasonic Slow Juicern. Damit können ganze Früchte entsaftet werden, so dass zeitraubendes Zerkleinern entfällt. Ausserdem erfolgt das Auspressen langsam, damit der Geschmack und die wertvollen Nährstoffe erhalten bleiben. Gesunde Säfte zum Picknick sind also ganz einfach zubereitet und machen den Ausflug ins Grüne noch genussvoller. Wir wünschen euch viel Spass beim nächsten Picknick!

Frische Säfte für ein erfrischendes Picknick