Beauty + Style

Fotos mit Selbstauslöser: Erweitere mit LUMIX deine Motivpalette.

Selbstauslöser mit und ohne App.

Nicht nur Blogger und Instagrammer schwören auf diese Funktion: Jeder Fotograf nutzt ab und zu gerne den Selbstauslöser. Schliesslich will man auch mal gerne selbst vor der Kamera stehen und da nicht immer ein weiterer Fotograf vor Ort ist, kommt man nicht drumherum, Fotos alleine zu machen. Fotos mit Selbstauslöser sind daher ideal für Selbstporträts, Gruppenfotos, Outfit-Fotos oder Rezepte mit dem Koch im Bild. Diese Motivideen sind auch ganz ohne fremde Hilfe gar nicht so schwer. 

Fotos mit Selbstauslöser und LUMIX. 

Wenn du mit deiner LUMIX Fotos mit Selbstauslöser machen möchtest, kannst du nicht nur den internen Selbstauslöser nutzen, bei dem dir ein Countdown Zeit gibt, dich ideal zu positionieren, sondern auch die Panasonic Image App für iOS oder Android auf deinem Smartphone oder Tablet. Mit der App kannst du somit alle möglichen Fotos aufnehmen und den Fernauslöser dann aktivieren, wenn du bereit bist. Besonders: Nutze die Jump Snap Funktion und springe hoch. Das Smartphone hältst du in der Hand und dieses erkennt dann, wann es sich in der höchsten Position befindet. In diesem Moment löst die LUMIX aus der Entfernung aus. Anschliessend kannst du das Foto online teilen. So sammelst du kräftig Likes. 

Tipp: Für die LUMIX S Serie nutze die passende LUMIX Sync App. 

Kein Schnellschuss. 

Beim Fotografieren gilt generell, dass Vorbereitung sehr wichtig ist. Das gilt natürlich auch für Fotos mit Selbstauslöser. Wie soll das Foto aufgebaut sein? Wie wirkt sich die Location auf den Bildaufbau aus? Ist das Licht gut? 

Wichtig ist zum Beispiel, dass du darauf achtest: Bäume oder Ähnliches sollten auf dem Foto nicht aus dem Kopf wachsen. Auch der Stand der Sonne beziehungsweise von künstlichen Lichtquellen solltest du beachten, damit keine unerwünschten Schatten auftreten. Das ein oder andere Probefoto hilft dann, um Feinjustierungen vorzunehmen. 

Selfies mit der Extraportion Kreativität. 

Keine Lust mehr auf schäbige Selfies? Eine Plexiglasscheibe hilft. Besprühe diese mit Wasser aus einer Sprühflasche. Platziere die Scheibe zwischen dir und der Kamera. Achte darauf, dass der Fokus auf dir oder der Scheibe liegt und nicht irgendwo dazwischen. Schon hast du ein verträumtes Regenwetter-Selfie, ohne überhaupt das Fenster öffnen zu müssen. Wenn du farbiges Licht einsetzt und die Scheibe anleuchtest, kommen noch interessantere Ergebnisse heraus. 

Fotos mit Selbstauslöser und Gegenlicht. 

Oft vermeidet man ja Gegenlicht, doch mit ein wenig Vorbereitung erhältst du fantastische Gegenlicht-Aufnahmen von dir. Also Selbstauslöser einstellen, Sonne im Rücken und Posieren. Selbstporträts bekommen so das gewisse Etwas. Idealerweise nutzt du hier auch noch einen Reflektor oder Aufheller, um auch etwas Sonnenlicht in dein Gesicht zu bringen, damit der starke Lichtkontrast etwas verringert wird. Weitere Tipps hierzu findest du in der LUMIX Experience. 

So gelingen deine Fotos ohne fremde Hilfe. 

Zusammenfassend hier die Checkliste für gelungene Fotos mit Selbstauslöser: 

  • Bildkomposition beachten. 
  • Location und Lichtquellen einbeziehen bzw. nutzen. 
  • Probeaufnahmen helfen dir. 
  • Bei Reihenaufnahmen hast du hinterher eine grössere Bildauswahl. 
  • Ein Stativ ist nützlich, wenn die Kamera einen sicheren Stand hat, geht aber auch ohne.