Lifestyle

Nasenhaare entfernen: So wirst du die lästigen Härchen los.

Welche Methoden sind gut, welche lässt du lieber sein.

Nasenhaare kitzeln, sehen seltsam aus und werden von vielen Menschen als äusserst störend empfunden. Deshalb stellt sich die Frage, wie du die Nasenhaare entfernen kannst – einfach und effektiv. Sollst du sie zupfen, wegbrennen oder lieber schneiden? Worauf du dringend achten sollst, wenn du deine Nasenhaare entfernst, erfährst du hier.

Lieber nicht zupfen.

Zur unbeliebtesten Körperbehaarung gehören ohne Zweifel die Nasenhaare. Ragen sie aus der Nase, wirkt dies sehr schnell unästhetisch. Grund genug, den Härchen den Kampf anzusagen. Als erstes kommt dir vielleicht in den Sinn, die unliebsamen Haare zu zupfen, so wie du auch Augenbrauen in Form bringst. Doch Vorsicht: Genau das solltest du tunlichst unterlassen. Nasenhaare mit Pinzette zu zupfen ist nämlich ein absolutes No-Go. Diese Methode tut nicht nur weh, sondern ist auch aus medizinischer Sicht nicht zu empfehlen.
Durch das Ausreissen schädigst du deine Nasenschleimhaut mit der Folge, dass Bakterien in deine Blutbahn geraten und Infektionen auslösen können. Sogar von offizieller Seite gibt es Warnungen: HNO-Ärzte und der Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte raten dringend davon ab, Nasenhaare einfach auszureissen.

Vier weitere Methoden der Nasenhaarentfernung, die du bitte unterlässt.

  • Theoretisch ist es möglich, die Nasenhaare per Laser permanent zu entfernen. Experten raten aber dringend davon ab. Hohe Temperaturen zerstören die Haarwurzeln und zusätzlich schädigst du deine empfindliche Nasenschleimhaut.
  • Nasenhaare mit speziellen Cremes zu entfernen ist eine weitere Möglichkeit, die nicht zu empfehlen ist. Die in diesen Cremes enthaltenen Chemikalien haben auf der empfindlichen Nasenschleimhaut absolut nichts zu suchen.
  • Ist es eine gute Idee Nasenhaare per Feuerzeug wegzuflammen? Nein.
  • Nasenhaare wachsen ist ganz ähnlich zum Zupfen: Die Haare werden mit der Wurzel herausgerissen, das Infektionsrisiko steigt und du wirst Schmerzen haben.

Nasenhaare entfernen: Was also tun?

Ein elektrischer Trimmer ist der effektivste und empfehlenswerteste Weg, wenn du deine Nasenhaare ohne Risiko entfernen willst. Die Bedienung ist einfach und die Arbeit schnell erledigt – ohne Kneifen oder Ziehen. Wichtig dabei: Achte auf die Qualität des Trimmers, denn schlechte Trimmer reissen mehr als sie kürzen. Tipp: Auf eine gute Qualität zu achten, ist auch bei anderen Trimmern zu empfehlen.

Elegant und minimalistisch.

Der neuentwickelte ER-GN300 Nasen- und Ohrhaarschneider von Panasonic hat dafür alles was du brauchst: Mit einem verbesserten High-Torque-Motor, zweischneidigen japanischen Klingen und der Absaugfunktion ist der ER-GN300 für die effiziente, sichere und gründliche Entfernung störender Härchen ideal.
Besonders wichtig für deine Gesundheit: Der Nasen- und Ohrhaarschneider entfernt ausschliesslich die sichtbaren Haare. Die wichtige Filterfunktion für die Atemwege bleibt unbeeinträchtigt. Der Schnittkopf aus Edelstahl ist nicht nur rostfrei und besonders langlebig, sondern auch für Allergiker geeignet. Praktisch: Nach der Nutzung kannst du das Gerät problemlos unter fliessendem Wasser reinigen – das optimale Pflege-Tool in jedem Bad.