Lifestyle

Zeit zum Schneeschuhlaufen!

Entdecke die besten Tipps und Routen

Frische Luft, die Sonne im Gesicht und dazu atemberaubende Landschaften entdecken – Schneeschuhlaufen ist längst zum Breitensport geworden. Kein Wunder: Durch den frisch aufgewirbelten Neuschnee zu stapfen und dabei die stille Schneelandschaft zu geniessen ist ein zauberhaftes Winterabenteuer. Das Beste: Die Ausrüstung ist weder teuer noch anspruchsvoll. Hinzu kommt, dass der Sport so umweltfreundlich ist wie kaum ein anderer im Winter, da es weder präparierte Pisten noch Bergbahnen braucht. Trotzdem gibt es beim Schneeschuhwandern ein paar Dinge zu beachten. Wir haben die besten Tipps und Routen für dich zusammengestellt.

Auf die Schneeschuhe, fertig, los!

Die richtige Kleidung

Verzichte lieber auf einen Skianzug. Sonst wird dir beim Wandern entweder zu kalt oder zu warm. Besser ist das «Zwiebelschalenprinzip». Trage zum Beispiel ein atmungsaktives T-Shirt und darüber ein Langarmshirt und eine Softshelljacke. Untenrum dann lange Unterhosen und an den Füssen knöchelhohe Trekkingschuhe, möglichst wasserdicht. Auch ein Stirnband oder eine Mütze sowie Handschuhe gehören dazu. Die meiste Wärme wird über den Kopf abgegeben, darum ist eine Kopfbedeckung Pflicht. Nimm am besten noch einen Rucksack mit und packe neben Verpflegung, einer Notfallausrüstung und einem Erste-Hilfe-Set zusätzlich eine Daunen- oder Regenjacke mit ein, zum Beispiel für Pausen – dann bist du optimal gerüstet.

Je tiefer der Schnee, umso grösser der Spass

Und die Schneeschuhe?

In den meisten Wandergebieten kannst du dir Schneeschuhe mieten. Der Vorteil: Du erhältst garantiert ein passendes Modell und kannst erstmal testen, ob dir das Schneeschuhlaufen überhaupt liegt. Denke auch an die passenden Stöcke mit einem möglichst grossen Schneeteller, damit du dein Gleichgewicht besser halten kannst.

Eine Frage der Technik

Achte darauf, gleichmässig und im gemütlichen Tempo zu laufen. Überfordere dich nicht. Beginne lieber mit einer kurzen Tour und plane genügend Zeit für Pausen ein. Laufen im Schnee ist anstrengender als eine Wanderung im Sommer, weil du mehr Kraft brauchst, um im Schnee vorwärtszukommen. Starte deshalb mit einer einfachen Route mit wenigen Steigungen. Und bitte bleibe unbedingt auf der vorgegebenen Strecke, um die Wildtiere in den Wäldern nicht zu stören.

Schweizer Schneeschuhtouren

In der Schweiz finden sich zahlreiche Anbieter für Schneeschuhwanderungen. Profis bevorzugen meist sogenannte Plaisir-Touren, deren Strecken weder gesichert noch präpariert sind. Bist du ein Anfänger oder eine Anfängerin, beginne mit einer markierten Route. Wir stellen dir fünf schöne Schneeschuhziele vor:

Göscheneralptal: In Andermatt UR kannst du eine begleitete Schneeschuhwanderung entlang des Göscheneralptals unternehmen. Du durchquerst den Bitziwald und kommst an der Kapelle Weiler Abfrutt vorbei, welche dem Lawinenpatron Matthias gewidmet ist. Diese Rundwanderung dauert ca. 2,5 Stunden. Der Trail ist auch für ungeübte Schneeschuhwanderer ein Genuss.

Arosa: In Arosa GR stehen dir verschiedene Schneeschuhrouten zur Auswahl – perfekt auch für Anfänger und Anfängerinnen. Jede Route bietet eine einzigartige «Schneeschuhatmosphäre» in traumhafter Umgebung. Für Feinschmecker wird sogar eine Schneeschuh-Gastro-Tour mit kulinarischen Pausen angeboten.

Lötschental: Das Lötschental VS lockt mit einfachen Schneeschuhtouren ab 2,5 Kilometern für die ganze Familie. Ausgeschilderte Wanderwege führen durch glitzernde Schneelandschaften vorbei an verschneiten Tannen. Ein unvergessliches Winterpanorama mit Blick auf 40 Viertausender erwartet dich.

Kronberg: In den Appenzeller Alpen lohnt sich eine Schneeschuhwanderung auf den Kronberg. Der Wanderweg zum Gipfel ist ab dem Hotel Säntis in Jakobsbad AI markiert. Die ca. 5,2 Kilometer sind nur was für Fortgeschrittene, weil du 460 Höhenmeter überwinden musst. Dafür wirst du mit wunderschöner Natur und einem atemberaubenden Bergpanorama belohnt.

Rigi: Schneeschuhlaufen auf der Königin der Berge hat seinen besonderen Reiz. Ob auf eigene Faust oder als geführte Tour – die Rigi bietet für jeden Geschmack und für jeden Schwierigkeitsgrad die passende Schneeschuhwanderung. Stapfe über Tiefschnee-Wiesen und entdecke verschlungene Wege.

Für welche Tour du dich auch entscheidest – eine Schneeschuhwanderung fördert deine Fitness und lässt dich in der Natur zur Ruhe kommen. Zeit also, um zu entspannen und einzigartige Naturmomente für die Ewigkeit festzuhalten. Zum Beispiel mit einer LUMIX Systemkamera von Panasonic. Ob Einsteiger oder Profi, jede LUMIX begeistert mit überragender Bildqualität und innovativen Funktionen. Die Kameras sind bestens gegen Staub, Kälte und Spritzwasser gerüstet – perfekt also für unvergessliche Winterabenteuer. In diesem Sinne: Bist du bereit für die nächste Schneeschuhwanderung?