LUMIX Hotspots

7 Tipps für Japan zur Kirschblütenzeit

Die Kirschblütenzeit beginnt!

Im heutigen LUMIX Hotspots ziehen Frühlingsgefühle ein! Denn im Heimatland von Panasonic beginnt in den nächsten Wochen eine Zeit, welche weder Einheimische noch Touristen in Japan kalt lässt. Die Kirschblütenzeit beginnt!

Klar, nicht nur in Japan zieren sich viele Bäume im Frühling mit zarten weissen oder rosa Blüten. Doch nirgends wird diese Zeit so zelebriert wie in Japan. Die Uhren ticken in den rosaroten Monaten einfach ein Bisschen anders.

Ein schönes Beispiel: Als wir in Tokio unseren Taxifahrer gefragt haben, wie es ihm geht, war seine Antwort voller Begeisterung: “Sensationell! Schliesslich ist Kirschblütenzeit, die schönste Zeit im Jahr!” Und genau so geht es vielen Japanern.

Um uns auch in der Schweiz etwas auf den Frühling einzustimmen, möchte ich mit euch deshalb 7 Tipps rund um die Kirschblütenzeit in Japan teilen. Von der besten Reisezeit über typische Bräuche bis zu besonders schönen Fotospots!

Hanami in Japan: 7 Tipps für eine unvergessliche Reise

1. Volkssport Kirschblüten

Was man sich vor einer Japan Reise zur Kirschblütenzeit bewusst sein muss: Nicht nur Touristen lieben die rosa Blüten, nein auch die Einheimischen sind im Frühling ganz aus dem Häuschen. Das bedeutet, dass an schönen Tagen einfach jeder nach draussen geht, um dieses Wunder der Natur zu bestaunen. Parks und besonders schöne Spots sind deshalb besonders schnell wirklich SEHR gut besucht. Ich persönlich fand es aber auch richtig schön, die Begeisterung und Freude der Menschen zu spüren. Die vielen Menschen überall, gehören halt einfach dazu!

2. Die beste Reisezeit

Wann genau die beste Zeit ist, entscheidet die Natur. Deshalb plant man am besten mindestens zwei Wochen für die Reise ein. Bei der Reiseplanung helfen dabei zahlreiche Webseite mit “Cherry Blossom Forecasts” (einfach mal danach googeln). Der ganz genaue Zeitraum, wann sich die Blüten öffnen, kann aber erst kurz vorher bestimmt werden.

Am frühsten blühen die Bäume im Süden. Ende März öffnen sich die Blüten meistens in den Regionen rund um Tokio, Kyoto und Osaka und in den etwas höher gelegenen Orten wie rund um den Mount Fuji sind sie etwas später dran. In Hokkaido kann man mit etwas Glück sogar bis Mitte Mai Kirschblüten bestaunen!

3. Picknicken unter den Kirschblüten Bäumen

Hanami bedeutet in Japan “Blüten betrachten” und ist im Frühling im ganzen Land in aller Munde. Dazu gehört für viele Japaner auch das Picknicken unter den Bäumen. Nicht selten reihen sich an den besonders schönen Orten Picknickdecke an Picknickdecke und jeder nimmt seine Leckereien in Bento Boxen von Zuhause mit. Die Stimmung ist entspannt und friedlich und es lohnt sich, sich eine Decke, Getränke und etwas zu Essen zu schnappen und es den Locals einfach gleichzutun!

4. Tokio während der Kirschblütenzeit

Tokio ist eine einzigartige, spannende und einfach wunderbare Stadt und ein Besuch lohnt sich das ganze Jahr über. Doch während der Kirschblütenzeit gibt es hier ein paar ganz besonders schöne Orte.

Wunderschöne (Foto-)Spots sind der Chidorigafuchi Park, der Shinjuku Goyen Park, der Shibarikyu Park (ein Geheimtipp!), der Ueno Park oder der Meguro Fluss gleich neben der Sakemeguro Station.

5. Kirschblüten um den Mount Fuji

Was gibt es für schönere Motive, als Kirschblüten in Japan? Genau: Kirschblüten kombiniert mit dem eindrücklichen Mount Fuji!

Besonders schön ist es dabei in der Fuji Five-Lakes Region, wo die Blüten ca. um Mitte April erwartet werden. Die für uns schönsten Fotospots fanden wir bei der Chureito Pagoda in Fujiyama City sowie beim Nagasaki Park in Kawaguchiko, welcher sich direkt am Wasser befindet.

6. Top Fotospot: Nara Park im Frühling

Ein absolutes Highlight unserer 3-wöchigen Reise durch Japan war für mich der Nara Park bei Sonnenaufgang. Ein Besuch lohnt sich nicht nur aufgrund der rund 1’200 frei lebenden Sikahirschen, sondern auch, weil man hier unzählige Kirschblütenbäume findet.

Der Park ist sehr beliebt und gut besucht. Doch ganz früh am Morgen, wenn die Sonne langsam über den Bäumen aufgeht und die Hirsche friedlich über die Wiesen spazieren, hat dieser Ort einfach etwas Magisches, was sich nicht mit Worten beschreiben lässt!

 

7. Weitere Wunder der Natur

Alle sprechen nur über die Kirschblüten. Doch die Natur hat noch viel mehr zu bieten und auch andere Bäume blühen! So etwa die Pflaumenbäume. Bezüglich Reiseplanung macht es also Sinn, sich auch hier zu informieren. Zudem ist Japan auch im Herbst traumhaft schön. Dann, wenn sich die Parks und Wälder in den unterschiedlichsten Rottönen einfärben.

Das war es von unseren 7 Tipps für Japan während der Kirschblütenzeit. Japan ist einfach ein wunderbares Land und wir können eine Reise in die Heimat von Panasonic

nur empfehlen! In Japan haben uns übrigens die LUMIX G9, GH5 sowie die GX9 begleitet. Die meisten Fotos in diesem Beitrag entstanden mit der LUMIX G9.

Liebe Grüsse und bis bald,
Valeria von LittleCITY.ch