LUMIX Hotspots

7 top Fotospots & Ausflugstipps im Tessin

Ein Beitrag von LittleCITY

Diesen Sommer steht, was Ausflüge und Ferien betrifft, alles im Zeichen der Schweiz. Auch wenn viele von uns die diesjährigen Reisepläne an fernere Destinationen gezwungenermassen an den Nagel hängen mussten, so hat dies doch auch seine gute Seite. Endlich haben wir einen Grund, die Schweiz besser kennenzulernen! Denn es gibt in unserem kleinen Land so vieles zu entdecken.

Von der Westschweiz über das Alpsteingebiet, Graubünden, die Zentralschweiz bis an den Bodensee ist die Liste an tollen Ausflugstipps lange. Doch heute reisen wir zusammen in die Sonnenstube der Schweiz, ins wunderbare Tessin.

Das Tessin hat in den letzten Monaten viel durchgemacht. Doch glücklicherweise zeichnet sich nun immer mehr Normalität ab. Aktuell natürlich noch immer unter den entsprechenden Vorsichtsmassnahmen, verspricht eine Reise ins Tessin mit Sicherheit unvergessliche Tage.

Heute möchten wir euch deshalb einige unserer liebsten Fotospots und Sehenswürdigkeiten im Süden der Schweiz verraten.

 

7 eindrückliche Fotospots in der Schweiz

  1. Gandria

Fotogener kann ein Dörfchen fast nicht sein. Die 200-Seelen-Ortschaft Gandria, welche direkt am Luganersee liegt, sieht aus wie aus einer anderen Zeit entsprungen. Und tatsächlich, das Dörfchen hat sich in den letzten 100 Jahren kaum verändert und ist noch richtig ursprünglich. Ein Paradies für jeden Fotografen!

Den besten Blick auf Gandria, was mittlerweile zu Lugano gehört, hat man vom Schiff aus. Am besten nimmt man das Kursschiff ab Lugano, wo die wunderschöne Fahrt vorbei am Monte San Salvatore und dem pittoresken Schweizer Zollmuseum nach Gandria führt.

In Gandria lässt man sich am besten einfach treiben. Kleine, enge Steintreppen führen hoch und wieder runter an alten Mauern vorbei, welche bestimmt unzählige spannende Geschichten erzählen könnten. Und an jeder Ecke lauern malerische Fotomotive, welche jedes Fotografen Herz höher schlagen lassen.

 

  1. Monte San Salvatore

Luganos Hausberg Monte San Salvatore ist nicht vom Stadtbild der grössten Stadt des Tessins wegzudenken. Markant liegt er direkt am Luganersee. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, den Berg mit der besonderen Form nicht nur von unten zu bestaunen. Denn auf dem Gipfel des 912 Meter hohen Monte San Salvatore hat man einen atemberaubenden 360 Grad Ausblick über den verwinkelten See bis nach Italien und in die Alpen.

Eine Standseilbahn führt bequem von Lugano Paradiso auf dem Berg. Es führt aber auch eine Wanderung den Berg hoch. Oben angekommen, hat man den schönsten Blick von der kleinen Kapelle bei der Aussichtsplattform oder beim Restaurant.

 

  1. Lavertezzo im Valle Verzasca

Das malerische Dörfchen Lavertezzo liegt direkt an der Verzasca und ist schon lange kein Geheimtipp für Fotografen mehr. In den letzten Jahren hat sich der Ort sogar zum richtigen “Instagram-Hotspot” gemausert. Doch ein Besuch lohnt sich wirklich, denn es ist wunderschön hier.

Das führt aber leider auch dazu, dass die Ortschaft oft sehr gut besucht ist. Deshalb empfiehlt es sich, für eine Fotosession bereits früh am Morgen vor Ort zu sein. Besonders malerisch ist der Blick vom Parkplatz bei der Osteria Vittoria oder der Römerbrücke Ponte dei Salti aus.

Ach ja – und Badesachen nicht vergessen. Denn zum Schluss ist eine erfrischende Abkühlung im kühlen Nass der Verzasca Pflicht!

 

  1. Carona

Carona liegt am Fusse des Monte San Salvatore und ist noch ein richtig typisches Tessiner Dörfchen oberhalb von Lugano. Hier findet man viele schmucke, alte Gebäude, einige aussergewöhnliche historische Kunstschätze und einen schönen Park.

Ein Besuch in Carona lässt sich wunderbar mit einer Wanderung auf oder vom Monte San Salvatore aus verbinden, welche rund 1.45h dauert.

 

  1. Monte Generoso

Ein weiteres spektakuläres Ausflugsziel mit oder ohne Kamera ist der Monte Generoso in der Region Mendrisiotto. Ich würde gar behaupten, dass man hier die schönste Aussicht des Tessins oder sogar eine der schönsten der ganzen Schweiz geniesst. Bereits von der Bergstation auf 1704 Meter aus bekommt man einen ersten Eindruck. Und nur wenige Schritte den Berg hoch, geniesst man schliesslich schon das volle Panorama über den Luganersee, die Alpen und bis nach Italien.

Ebenfalls sehenswert ist das imposante Gebäude bei der Bergstation, welches vom berühmten Tessiner Architekten Mario Botta entworfen wurde. Das Gebäude nennt sich “Fiore die Pietra”, was Steinblume bedeutet. Es ist direkt auf ein felsiges Plateau gebaut und bietet an sich bereits ein richtig eindrückliches Fotomotiv. Und wer schliesslich hungrig wird, findet im Gebäude zwei hübsche Restaurants.

 

  1. Brissago Inseln

Die Brissago Inseln im Lago Maggiore sind etwas ganz Besonderes. Nur eine der beiden kleinen Inseln ist öffentlich zugänglich und man erreicht sie bequem mit dem Schiff z.B. ab Locarno, Ascona oder Brissago.

Auf der grösseren Insel findet man einen gepflegten botanischen Garten, wo Pflanzen aus aller Welt wachsen. Perfekt für einen gemütlichen Spaziergang quer durch die Insel. Dabei gibt es einiges zu entdecken! Ein altes Bad, einen Bambuswald, einen kleinen Strand mit Liegestühlen aus Holz oder natürlich das schöne Restaurant in der Mitte der Insel.

Übrigens: In keiner Ortschaft der Schweiz wurden höhere Durchschnittstemperaturen gemessen als hier! Ein Grund, weshalb hier über 1700 verschiedenen Pflanzen auf kleinstem Raum wachsen.

 

  1. Tibetische Hängebrücke Carasc

2015 wurde die tibetische Hängebrücke Carasc in Curzutt eröffnet und ist seit da ein beliebtes Fotomotiv und schönes Ausflugsziel im Tessin. Mit 270 Meter zählt sie zu den längsten Hängebrücken der Schweiz und bildet ein richtig eindrückliches Konstrukt, welche man über eine entweder 45-minütige oder eine 4-stündige Wanderung erreicht. Sehr zu empfehlen!

Das waren einige unserer liebsten Orte im wunderschönen Tessin. Wir müssen zugeben, dass es uns ziemlich schwergefallen ist, uns für sieben Orte zu entscheiden. Denn der Sonnenkanton der Schweiz hat einfach so viel zu bieten. Egal ob man zum Fotografieren, für erholsame Ferien oder einfach nur für einen kurzen Ausflug in den Süden der Schweiz reist.

 

Unsere Kameras von LUMIX

Als Reiseblogger begleiten uns unsere Kameras natürlich auf jede Reise. Aber egal, ob privat oder beruflich, wir lieben es, zu fotografieren. Dabei begleiten uns seit vielen Jahren unsere Kameras von LUMIX. Momentan sind dies hauptsächlich die LUMIX G9 (Valeria) und die LUMIX GH5 (Adi), wir dürfen aktuell aber noch die sensationelle Vollformatkamera, die LUMIX S1 testen, von welcher wir ebenfalls richtig begeistert sind.

 

Liebe Grüsse und bis bald,
Valeria & Adi von LittleCITY.ch