Technik

Panorama fotografieren: Der Weg zum idealen Foto

Verschiedene Wege führen zum fotografischen Ziel.

Panorama Bild, Gebäude

Atemberaubende Aussichten und beeindruckende Landschaftsaufnahmen in den Bergen, am Strand oder in der Stadt: Wenn du ein Panorama fotografierst, willst du ein breites Motiv mit möglichst allen Details einfangen. Dafür reicht selbst das beste Weitwinkelobjektiv nicht aus. Somit verwenden Fotografen Panorama-Aufnahmen. Deine LUMIX bietet dafür sogar einen speziellen Modus.

Spezieller Modus für Panorama-Fotos bei LUMIX

LUMIX Kamera in der Hand einer Person

Die Erstellung von Panoramafotos kannst du vielfältig gestalten. Die moderne Fototechnik macht es möglich, ein vertikales oder ein horizontales Panorama, ein 180-Grad-Bild oder Rundumaufnahmen zu erstellen. Der einfachste Weg ist die praktische Panorama-Funktion, die beispielsweise in der DC-G91 LUMIX G DSLM Wechselobjektivkamera integriert ist. Hier schwenkst du die Kamera über das gewünschte Motiv und direkt in der Kamera wird hieraus eine Panorama-Aufnahme erstellt. Das gelingt schnell und mit ein wenig Übung gelingen dir tolle Aufnahmen. Denke nur daran, die Kamera gleichmässig mit der idealen Geschwindigkeit zu schwenken. Für die ideale Präzision empfehlen wir übrigens den Einsatz eines Stativs.

Panorama fotografieren: Du kannst einzelne Fotos zusammensetzen

Eine weitere Möglichkeit für Panoramen: Einzelaufnahmen. Diese setzt du dann am PC zusammen. Hier hast du etwas mehr Gestaltungsspielraum, allerdings erfordert diese Methode Übung mit Bildbearbeitungsprogrammen.

In beiden Fällen solltest du aber darauf achten, dass sich keine starken Veränderungen zwischen den Einzelaufnahmen ergeben. So sollte das Motiv gleichmässig über den Horizont beleuchtet sein. Ausserdem ist es besser, wenn du feste Aufnahmeparameter einstellst, die sich durch die Kameraautomatik ansonsten verändern können. Die Überlappung der Einzelaufnahmen sollte jeweils ein Drittel des Bildinhalts sein.

Diese Einstellungen helfen dir, wenn du ein Panorama fotografierst

Um starke Verzerrungen auf Panoramabildern zu vermeiden, setzt du möglichst kurze Brennweiten ein. Lege die Brennweite dafür vor dem Fotografieren manuell fest. Dafür fokussierst du den Punkt, der später im Panorama scharf dargestellt werden soll.

Foto-Tipp: Du willst dieselbe Person in unterschiedlichen Posen auf einem Panoramabild ablichten? Lass die Person dafür nach jedem Einzelfoto die Position wechseln und warte, bis du das nächste Foto schiesst.

Wichtig ist auch die korrekte Einstellung der Blende: Wenn du eine hohe Blendenzahl einstellst, bekommst du Fotos mit einer scharfen Abbildung grosser Bildbereiche. Nutze dagegen eine niedrigere Blendenzahl, so wird der Hintergrund im fertigen Bild weitgehend unscharf dargestellt. Somit kannst du den Fokus auf das Hauptmotiv des Fotos lenken.

LUMIX für atemberaubende Fotos und Videos

Frau fotografiert mit LUMIX Kamera

Für stets tolle Aufnahmen setze auf die DC-G91 LUMIX G, der Kamera mit 20-Megapixel- Sensor ohne Tiefpassfilter, mit schnellem DFD-Autofokus, effektiver 5-Achsen-Dual-Bildstabilisierung, unlimitiertem 4K Foto/Video und OLED Sucher/Monitor im spritzwassergeschützten ergonomischen Gehäuse.

So ausgestattet hast du einen grossen Einsatzspielraum bei deiner Motivwahl und bekommst auch immer das perfekte (Panorama)-Foto.