TV + Audio

Der richtige TV-Sessel für das Heimkino.

Bester Sitzkomfort für echtes Kino-Feeling: Worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Ein TV-Sessel ist mehr als nur ein Möbelstück. Er ist ein Rückzugsort der Entspannung und zugleich Mittelpunkt Ihres Heimkinos. Um nach einem harten Arbeitstag die Füsse hochzulegen, den Alltagsstress hinter sich zu lassen und das TV-Erlebnis zu geniessen, sollte der Sessel ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Ein vielfältiges Angebot deckt unterschiedliche Ansprüche ab. Doch welches Modell passt zu Ihnen? Erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf eines TV-Sessels achten sollten.

Moderne TV-Sessel lassen sich manuell oder per Knopfdruck verstellen.

Suchen Sie nach einem besonders vielseitigen Modell, dann halten Sie nach einem modernen Sessel Ausschau, der sich manuell oder gar motorisiert steuern lässt. Die manuelle Variante funktioniert mittels Gewichtsverlagerung: Wenn Sie sich zurücklehnen, verschiebt sich die Sitzfläche nach vorne und die Rückenlehne senkt ab. Eine variable Fussstütze oder ein verstellbarer Hocker bietet Ihren Füssen Platz. Bei einem TV-Sessel mit Motor bedienen Sie die Fussstütze und Rückenlehne bequem per Knopfdruck und passen sie nach Bedarf der gewünschten Sitzhaltung an. Es gibt sogar Modelle, die dabei den Rücken wärmen oder massieren. Weitere Zusatzfunktionen erweitern den Komfort – von der Aufstehhilfe bis zur Lordosenstütze.

Zur Sicherheit im Möbelhaus Probesitzen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, dass Ihr neuer TV-Sessel auch voll und ganz zu Ihnen passt, sollten Sie im Möbelhaus Probesitzen und alle Funktionen testen. Oberstes Gebot ist ein möglichst hoher Wohlfühlfaktor: Die Sitz- und Liegeflächen sollten gross genug und die Polsterung bequem sein. Hier gilt: Aussehen ist nicht alles. Wenn sich das schicke Designerstück beim Sitzen nicht gut anfühlt, dann sollten Sie ein anderes Modell in Betracht ziehen.

Achten Sie auf Sitzhöhe und -tiefe, um ihren Rücken zu schonen.

Bei aller Liebe zu Komfort und Bequemlichkeit sollten Sie den medizinischen Aspekt nicht ausser Acht lassen. Die richtige Sitzhöhe und -tiefe sind gegeben, wenn sich zwischen Kniekehle und Sitzfläche noch eine flache Hand leicht einschieben lässt. Ein guter Sitzwinkel liegt zwischen 95 und 105 Grad. Achten Sie auch auf die Höhe der Armlehnen. Sind diese zu niedrig, sinkt man automatisch zurück, was einen krummen Rücken zur Folge hat. Bei zu hohen Armlehnen können dagegen Verspannungen im Hals- und Nackenbereich auftreten.

Um Rücken und Gelenke zu schonen, sollte der TV-Sessel ihren Körper in seiner natürlichen Form unterstützen.

Messen Sie die Stellfläche, damit ausreichend Platz vorhanden ist.

Damit das Möbelstück seinen vollen Komfort entfalten kann, benötigen Sie ausreichend Platz. Um die flexiblen Fuss- und Rückenlehnen vollumfänglich nutzen zu können, sollten mindestens ein bis zwei Meter Abstand zu den übrigen Einrichtungsgegenständen oder der Zimmerwand gegeben sein. Die Sessel wirken in den grossen Präsentationsbereichen der Möbelhäuser oft viel kleiner als im heimischen Wohnzimmer. Messen Sie daher die Stellfläche ab und vergleichen Sie die Masse mit dem Sessel Ihrer Wahl.

Für echtes Kino-Feeling auch auf den Sitzabstand zum TV achten.

Für das optimale Heimkino-Erlebnis sollten Sie den idealen Sitzabstand im Verhältnis zur Grösse des TVs wählen. Sind Sie noch auf der Suche nach einem passenden TV, werfen Sie doch einen Blick auf unsere Tipps zum Thema TV-Grössen. Dort erfahren Sie, wie viel Zoll Ihr neues Modell für Ihr Wohnzimmer haben sollte. Ist schliesslich alles eingerichtet, machen Sie es sich auf Ihrem Sessel bequem und geniessen Sie echtes Kino-Feeling in den eigenen vier Wänden.