TV + Audio

TV Anschlüsse. Was braucht man heute?

HDMI, USB, LAN und mehr. Kurz erklärt.

Vor einigen Jahren brauchte ein TV nicht viele Anschlüsse: Ein bis zwei SCART-Buchsen für den VHS-Recorder und die Spielekonsole und vielleicht noch ein analoger Audio-Ausgang für die Stereo-Anlage. Im Unterschied dazu, haben heutige TVs jede Menge unterschiedliche Ein- und Ausgänge. Aber auf welche TV Anschlüsse kommt es wirklich an?

HDMI-Anschlüsse: Je mehr, desto besser.

Der HDMI-Anschluss ist heute unbestreitbar der wichtigste Anschluss. Das High Definition Multimedia Interface überträgt Bild, Ton und andere Daten digital in hoher Qualität. Jeder moderne TV sollte über mindestens zwei HDMI-Anschlüsse verfügen.

Wer viele externe Geräte wie Blu-ray-Player, Soundsysteme, Multimedia-Sticks und Spielekonsolen nutzen möchte, sollte darauf achten, dass der TV über entsprechend viele HDMI-Anschlüsse verfügt, um nerviges Umstöpseln zu vermeiden. Für den kurzfristigen Anschluss von Geräten, wie z.B. eine Kamera oder Handy, sind zusätzliche HDMI-Anschlüsse an den Seiten des TVs hilfreich.

HDMI Anschluss

Höhere HDMI-Versionen bringen mehr Funktionen – z.B. HDR.

Auch die HDMI-Version sollte man berücksichtigen: 3D-Filme und 4K Ultra HD-Auflösung funktionieren erst ab HDMI 1.4. 4K Ultra HD mit 60 Bildern pro Sekunde geht nur mit einem HDMI 2.0-Anschluss. Wer 4K-Inhalte von externen Quellen abspielen möchte, sollte darauf achten, dass der HDMI-Anschluss den Kopierschutz HDCP 2.2. unterstützt.

Damit der TV das sogenannte High Dynamic Range (HDR) darstellen kann, benötigt man einen aktuellen HDMI 2.0a-Anschluss. HDR gibt Helligkeitsunterschiede detail- und kontrastreich wieder. Im April 2015 eingeführt, unterstützen nur wenige High End-Geräte, wie der DXC904, diesen Standard. Manche TVs, wie unsere Modelle der Serien CRW854 und CXW804, werden per Update auf HDMI 2.0a aufgerüstet und damit HDR-fähig gemacht.

Ein Internet-Anschluss für Smart TV-Funktionen.

Wer die diversen Video-on-Demand-Dienste und Smart TV-Funktionen wie Apps oder Online-Mediatheken nutzen möchte, der kommt um eine Internet-Anbindung des TVs nicht herum. Die meisten Geräte besitzen ein integriertes WLAN-Modul. Eine stabilere Verbindung garantiert ein Netzwerkanschluss für ein LAN-Kabel, das direkt mit dem Router verbunden wird.

HDMI oder ein optischer Digitalausgang übertragen perfekten Klang.

Zwar kommen die meisten TVs mit eigenen Soundausgabemöglichkeiten daher, aber so richtig Spass macht das Heimkino-Vergnügen erst mit einem separaten Sound-System. AV-Reciever und Surround-Anlagen werden meist per HDMI oder mit einem optischen Digitalausgang (TOSLINK) an den TV angeschlossen. Ältere Geräte benötigen analoge Cinch-Ausgänge, die man an den roten und weissen Markierungen erkennt.

Mit USB-Anschluss digitale Inhalte von externen Quellen geniessen.

Mit einem USB-Anschluss kann man externe Festplatten, Festplattenrecorder oder USB-Sticks an den TV anschliessen. Wer auf seine Sammlung digitaler Filme oder Bilder nicht verzichten will oder z.B. eigene Videoaufnahmen auf dem TV ansehen möchte, der sollte auf USB-Anschlüsse am TV achten.

Ein CI+-Slot für private HD-Sender und Pay-TV.

Private Fernsehsender, wie Pro 7 oder RTL, in HD sind mit einem CI+-Slot und einer monatlichen Gebühr möglich. In diesen Slot kommt eine spezielle HD+-Karte, die private Kanäle oder Pay-TV freischaltet. Ein Kabel-Anschluss (DVB-C) garantiert den Empfang.

TV Anschlüsse

Die passenden TV Anschlüsse für ältere Geräte.

Selbst lieb gewonnene Systeme längst vergangener Tage lassen sich an modernen TVs nutzen, entsprechende Anschlüsse vorausgesetzt. Mit einem SCART-Anschluss kann man z.B. einen VHS- oder DVD-Player betreiben. Bessere Bildqualität erhält man, wenn man das Gerät auf „RGB“ einstellt. Einige Apparate, wie z.B. die Spielekonsole Wii von Nintendo, liefern das optimale Bild mit einen Komponenten-Eingang (YUV). Ältere Camcorder benötigen meist einen S-Video-Eingang oder eine Cinch-Buchse. Möchte man einen älteren PC anschliessen, sollte man auf eine VGA-Buchse am TV achten – natürlich gibt es aber auch Adapter für alle vorstellbaren Verbindungen.

Fazit: Anzahl, Aktualität und Vielseitigkeit von Anschlüssen garantieren ein modernes TV-Erlebnis.

Bei TV-Anschlüssen gilt nicht nur je mehr, desto besser, sondern auch je aktueller und umfangreicher, desto besser. Da HDMI-Eingänge der wichtigste Standard sind, sollten hiervon ausreichend viele in möglichst hohen Versionen vorhanden sein: HMDI 1.4 für 4K Ultra HD und 3D-Filme, HDMI 2.0a für HDR-Inhalte. Auch ein Internet-Anschluss, USB-Eingänge und ein CI+-Slot sind unabdingbar für ein modernes TV-Erlebnis.