Verantwortung

Der Wille, Licht in die entferntesten Ecken des Erdballs zu bringen.

Panasonic stiftet 100'000 Solar Laternen für Entwicklungsländer und organisiert die Verteilung vor Ort.

Solar Laternen bringen Licht zu Menschen, die ohne Zugang zum Stromnetz leben

1,32 Milliarden Menschen leben in schwierigen ökonomischen Verhältnissen. Ihr Zugang zu sauberem Wasser, medizinischer Versorgung und Strom ist leider sehr begrenzt. Und das ist in einigen abgelegenen Regionen noch eine Übertreibung. Als ein Unternehmen, dessen Geschichte damit begann, einfache, robuste Produkte aus den Bereichen Haushalt und Elektronik für jeden Haushalt in AsiaPacific erschwinglich zu machen, fühlen wir uns verpflichtet unsere Kompetenz im Bereich Batterietechnologie, Licht und Solar einzusetzen, um eine dezentrale Versorgung mit Licht auch in Gebieten zu ermöglichen, die vielleicht noch Jahre auf einen Anschluss an die Stromnetze warten müssten.

Denn kostenloses, nachhaltiges Licht ermöglicht bessere Bildungschancen. Und bessere Bildung ist der erste Schritt, zur Selbsthilfe. Und nur die Stärkung der lokalen Bevölkerung und Infrastruktur ist auf Dauer nachhaltig, wenn es darum geht die Lebensumstände und wirtschaftlichen Chancen der Menschen zu verbessern. Unser Ziel sind 100’000 installierte Solar Laternen bis zu unserem 100jährigen Unternehmens­Jubiläum. Das ist 2018. Damit sind wir weiter das Unternehmen mit dem grössten technologischen und praktischen Know­how im Bereich Akkutechnologie.

Panasonic ist sich seiner Verantwortung bewusst. Gegenüber seinen Mitarbeitern, gegenüber der Umwelt und gegenüber den Menschen weltweit. Wir haben uns Verpflichtet, nur so viel Energie wie nötig zu verbrauchen und so viele einfache Lösungen wie möglich bereitzustellen, um Menschen in Entwicklungsgebieten zu helfen sich selbst zu helfen.

Über 1,2 Mrd. Menschen haben keinen Zugang zu Elektrizität. über 2,8 Mrd Menschen sind auf fossile Energieträger wie Holz oder Kohle angewiesen, um Licht und Wärme zu erzeugen. (Quelle: Weltbank)